playlist oktober 2014

violinschluesseldie morgenmusik des vergangenen monats möchte ich allen voran den armen
swr1-hitparade-geschädigten widmen …

viel vergnügen ;)

Weiterlesen

Veröffentlicht unter unterhaltung | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

tatort internet: halloween

doodle_halloweengoogle hat auch in diesem jahr wieder ein paar wirklich nette doodles zu diesem unsäglichen halloween-quatsch am start =)

klick > anschauen bei google.

Veröffentlicht unter unterhaltung | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

/urlaub_ende=”true”

kaum ist man mal ne knappe woche nicht da …

daheim

Veröffentlicht unter allgemeines | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

tweet des tages: halloween

tweet_halloween(twitter)

Veröffentlicht unter allgemeines | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

sind dann mal weg … edinburgh

herbstferien sind schon ne echt tolle erfindung.
fotos und sehenswertes von unserem ausflug in die schottische hauptstadt gibts ab demnächst wieder drüben im foto-blog.
wir lesen uns hier ab dem 02. oder 03. november wieder. vermutlich ;)

DSC07241

klick > gross.

Veröffentlicht unter allgemeines | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

ich liebe es

einen hab ich noch … wow =)

(youtube, komplette sendung von gestern abend)

Veröffentlicht unter unterhaltung | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

morgengedanken: vom vertreten und vertreten werden

hmwieviele gewerkschaften sind denn bitte für die deutsche bahn zuständig? ich meine, ist das unternehmen mit seinen rund dreihundert-tausend mitarbeitern wirklich so gross, dass da gleich drei (oder sind es vier?) mitarbeitervertretungen mit jeweils jeder menge gut bezahlter posten und eigenem verwaltungsaufwand in millionen-höhe notwendig sind? wäre es nicht weitaus sinnvoller, wenn ein arbeitnehmervertreter mit dem einen arbeitgeber verhandelt?

versteht mich nicht falsch, ich habe grosses verständnis für jeden, der sich weigert in diesen karnevalsverein namens ver.di einzutreten. da war ich schon mitglied, als das noch ötv geheissen hat und fühle mich seit jahren von bsirske und konsorten bei jeder neuen tarif-verhandlung immer weniger gut vertreten. im grunde weiss ich längst schon nicht mehr, wofür genau ich da überhaupt noch beiträge bezahle. vermutlich eine mischung aus der macht der gewohnheit und resthoffnung.

aber zurück zur gewerkschaft deutscher lokführer. die gdl vertritt mit ca. dreissigtausend mitgliedern gerade mal rund ein zehntel der bahnbelegschaft, hat aber dieser tage eindrucksvoll demonstriert, dass sie ohne weiteres in der lage ist, das riesige unternehmen deutsche bahn über nacht komplett lahmzulegen.

nun kenne ich mich nicht wirklich aus bei der bahn und noch weniger bei ihren arbeit-nehmervertretern, aber die forderungen, für die die gdl ohne mit der wimper zu zucken und ohne einen hauch von rücksicht auf die zahlende kundschaft pünktlich zum beginn/ende der herbstferien zu bundesweiten streiks aufgerufen hat, scheinen mir (auch verglichen mit den forderungen der piloten-gewerkschaft cockpit) mit verlaub ziemlich lächerlich zu sein.

könnte wohl jemand in kurzen knappen worten erklären, worum es hier wirklich gegangen sein könnte? um arbeitnehmervertretung ja wohl eher nicht.

Veröffentlicht unter allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar