wer?

es ist noch garnicht so lange her, da konnte man an dieser stelle dieses lesen:

blubberfisch ist ein nicht kommerzielles, werbefreies und rein privates weblog bei wordpress.com.

leider stimmt das nur zum teil, denn wordpress blendet ab und zu werbung ein. allerdings sieht man die nur, wenn man unvorsichtigerweise keinen ad-blocker installiert hat, was man tunlichst machen sollte, wenn ihr mich fragt – davon abgesehen, einem geschenkten gaul …

jedenfalls impressum. zumindest sowas in der art.

der blubberfisch ist eine rein private und nicht kommerzielle veranstaltung.

das einzige ziel dieses blogs ist die erlangung der weltherrschaft.

wer mich und die von mir fabrizierten inhalte allzu ernst nimmt, dem möchte ich dringend ans herz legen, eventuell mal seinen drogen- und alkohol-konsum zu überdenken, bzw. seine medikation den realitäten in seinem kopf anpassen.

also.

da leider noch immer nicht abschliessend geklärt ist, ob man in deutschland als privater blogger ein impressum braucht oder nicht, hier vorsorglich eine anmerkung, die man durchaus als solches verstehen kann.

mein vorname ist michael. genau so wie der eine erzengel-hoschi in der christlichen mythologie, der auch in diablo (2?) auftaucht, wenn ich mich nicht irre. mein nachname, dem vermutlich nicht unerhebliche osteuropäische einflüsse grossväterlicherseits innewohnen dürften, ist schoppe. aus diesem leitet sich seit der schulzeit mein nickname “chopps” ab, mit dem ich seit ende der neunziger (damals™, als apple noch cool war) im netz unterwegs bin – und das bin ich reichlich. ich habe einen mail-account, der älter ist als google, facebook, app_dot_net und der ganze andere mist, den ihr gerade geil findet. ich bin der betreiber dieser schönen seiten, das ist alles meins hier :)

wohnen tu ich natürlich auch und zwar im von den zum studieren weggezogenen für meine begriffe oftmals ein bisschen zu laut als miefige kleinstadt verschrieenen heilbronn am neckar. natürlich ist heilbronn keine grossstadt und kann mit den möglichkeiten eines berlin oder hamburg in keinster weise konkurrieren.
das will es aber auch garnicht und wer daraus einen mangel konstruiert sollte seine sicht auf die dinge eventuell neu justieren. auch hier gibt es alles, was man braucht und noch viel mehr, allerdings muss man schon selbst wissen, was genau das sein könnte. zugegeben, manchmal muss man vielleicht ein bisschen länger danach suchen als in berlin, was aber dank internet kaum noch ein echtes problem ist. dafür ist es hier schön ruhig und man muss nicht ständig angst haben, auf dem bürgersteig in hundescheisse zu treten. jedenfalls da dann im schönen wittumweg. das wittum – schön, dass sie fragen – war im mittelalter eine weit verbreitete form der materiellen absicherung von ehefrauen, so eine art witwenrente könnte man wohl sagen.

telefone gibt es hier reichlich. wer durchklingeln möchte findet eine passende nummer bestimmt in einem von diesen schrulligen büchern, die man sich u.a. bei der deutschen telekom für umsonst bestellen kann. dazu wäre anzumerken, dass der europäische gerichtshof am 16.10.2008 verkündet (C-298/07) hat, dass ich hier keine nummer hinschreiben muss, da ich ja völlig problemlos via mail oder twitter erreichbar bin.

bleibt noch anzumerken, dass sämtliche artikel und sonstigen inhalte lediglich die meinung des jeweiligen autors (also meine) widerspiegeln und natürlich keinerlei anspruch auf allgemeingültigkeit erheben – das wäre ja auch noch schöner. für die inhalte externer links und sowas alles übernehme ich selbstverständlich keinerlei verantwortung, alles weitere sollte ausführlich in diesem schicken haftungsausschluss von disclaimer.de geschrieben stehen.

anregungen aller art, fragen und kommentare zu all dem hier sind ausdrücklich erwünscht. zur kontakt-aufnahme ist dabei nicht mehr als eine e-mail an den tunfisch (den mit h) erforderlich. keine angst, der tunfisch ist ein gewissenhafter mitarbeiter, er kümmert sich dann darum, dass alles genau da ankommt, wo es hin sollte.

soweit nicht anders vermerkt, dürfen alle meine auf diesen schönen seiten veröffentlichten bilder und texte im rahmen einer creative commons lizenz (cc by-nc-sa 3.0) kopiert und nach belieben verwendet werden.

sollte ich noch irgend etwas vergessen haben, das ich unbedingt in ein impressum schreiben sollte, bitte via mail oder twitter bescheid sagen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.
Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 67 Followern an